Article image
15.10.18

Was macht ein Logistikmeister?

Was macht eigentlich ein Logistikmeister?

In der Logistikbranche geht es um viel mehr als nur braune Kisten hin und her zu schubsen. In großen Warenlagern ist das Wichtigste den Überblick zu behalten. Wo liegt was? Wo soll es hin? Scheinbar einfache Fragen. Dahinter steckt aber viel mehr. Exakte Planung und gute Kommunikation sind besonders wichtig für einen Logistiker.
Der Logistikmeister muss den Überblick über das gesamte Lager haben. Dabei unterstützt ihn modernste Technik. Die wird immer moderner, deshalb sollte jeder Logistikmeister über die aktuellen Trends in der Logistikbranche immer auf dem Laufenden bleiben.

Logistikbranche wächst rasant

Dank des Online-Handels boomt die Logistikbranche. Daher ist der Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften nach wie vor hoch. Der Logistikmeister hat in dieser stetig wachsenden Branche auch die Aufgabe den Nachwuchs auszubilden. Durch seine Weiterbildung zum Meister hat er entsprechende Kompetenzen im Bereich der Personalführung. Es mag oft schwierig sein, einem jungen Menschen, etwas von Grund auf zu erklären. Dafür ist ein gewisses Maß an Einfühlungsvermögen und Toleranz gefragt, gleichzeitig aber auch Durchsetzungsvermögen und Konsequenz. Doch nicht nur die Azubis fallen in den Aufgabenbereich eines Logistikmeisters, auch die anderen Mitarbeiter muss er einteilen und anleiten.

Abläufe regeln und kontrollieren

Um Waren pünktlich an das gewünschte Ziel zu bringen, erstellt der Logistikmeister ein Konzept für den Transport und den Versand der Waren. Außerdem überwacht und kontrolliert er alle Vorgänge, um einen reibungslosen Ablauf im Lager zu gewährleisten. Organisationstalent ist bei diesen Aufgaben sehr hilfreich.

Werden Sie Logistikmeister, mit uns der MeisterAkademie Graf.