Article image
02.04.18
Industriemeister - und dann?

Industriemeister- und dann?!

Industriemeister sind Führungskräfte, die in verschiedenen Managementbereichen eines Unternehmens arbeiten. Sie leiten Mitarbeiter und sind meistens auch verantwortlich für die Berufsausbildung der Auszubildenden.

Nach erfolgreicher Anstellung in einer Meisterposition arbeiten Sie in leitenden Positionen, überwachen Arbeitsabläufe und sorgen für Optimierungen von Arbeitsprozessen. Die Aufgaben und Tätigkeiten unterscheiden sich nach ihrer Fachrichtung. Jedoch sind hier nicht nur die technischen, sondern auch die kaufmännisch erlangten Fähigkeiten von Belang. 

Grundlegende kaufmännische und wichtige Kenntnisse während eines Meisterkurses sind hierbei:

  • Recht
  • Betriebswirtschaft
  • Qualitätsmanagement
  • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz
  • Personalführung- und Entwicklung

Laut der DIHK, der Dachverband der IHK sind die nachfolgend aufgelisteten Fach- / Industriemeister die fünf beliebtesten:

  • Industriemeister Metall
  • Industriemeister Chemie
  • Industriemeister Elektrotechnik
  • Meister für Kraftverkehr
  • Logistikmeister

Wenn nicht jetzt, wann dann? 

5 Gründe, warum Sie ihren Fach- / Industriemeister machen sollten:

  • Arbeitsaufgaben in der Verwaltung
  • Attraktives Gehalt
  • Berechtigung zum Hochschulstudium
  • Neue Aufgabenbereiche
  • Verantwortungsvolle Positionen