MeisterAkademie Graf

MeisterAkademie Graf

Herzlich Willkommen bei der MeisterAkademie Graf®, einer der führenden Spezialisten für die Aus- und Weiterbildung zum Meister- und Industriemeister (IHK).

Folgende Meister bieten wir in unseren Lehrgängen aktuell an: Industriemeister Metall, Industriemeister Elektrotechnik, Industriemeister Chemie, Logistikmeister und Meister für Kraftverkehr (ehemals Kraftverkehrsmeister), an den Orten Dortmund, Essen, Düsseldorf, Köln, Wuppertal, Bonn, Hamm oder Mönchengladbach zum Beispiel.

Sie haben die Möglichkeit, die Kurse als Fortbildung bzw. Weiterbildung bei uns in Teilzeit (i.d.R. ca. 20 Monate) oder Vollzeit (ca. 5 Monate) zu absolvieren.

  1. Kursgarantie

    Kursgarantie
    Wir sind davon überzeugt, dass alle von uns angebotenen Kurse nach Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) tatsächlich starten. Damit Sie bei uns eine vernünftige Planungssicherheit haben, erhalten Sie auf alle Kurse nach dem (AFBG), für die Sie von uns bereits eine Anmeldebestätigung erhalten haben, eine Kursgarantie.

    Was bedeutet diese Garantie? Sollte wider Erwarten der Kurs nicht stattfinden, erhalten Sie durch uns zusätzlich zur Rückerstattung eventuell schon gezahlter Kursgebühren als Garantieleistung eine weitere und zusätzliche (einmalige) Entschädigung in Höhe von 200,00 €. Näheres entnehmen Sie bitte Ziffer 4 unserer AGB.
  2. Keine Vorkasse

    Keine Vorkasse
    Wir möchten, dass Sie sich auf das Wesentliche konzentrieren. Daher bieten wir allen Meisteranwärtern an, die Kursgebühren erst bis zu zwei Monate nach Kursbeginn zu zahlen, falls es mit der Förderung mal länger dauern sollte.

    Alternativ kann im Vorfeld auch Ratenzahlung vereinbart werden (Bonität vorausgesetzt).
  3. Erfahrene Dozenten

    Erfahrene Dozenten
    In jedem Unterrichtsfach arbeiten wir mit unabhängigen Dozenten zusammen, die uns mit ihrer Kompetenz und Erfahrung überzeugt haben.

    Viele unserer Dozenten sitzen in IHK-Prüfungsausschüssen und wissen daher sehr gut, worauf es in der Meisterprüfung ankommt.
  4. Weniger Bürokratie

    Weniger Bürokratie
    Wir unterstützen Sie beim Beantragen von dem Aufstiegs-BAföG, indem wir Ihnen die Formulare soweit wie möglich vorbereiten und Ihnen Checklisten zur Verfügung stellen, die Ihnen das übrige Ausfüllen erheblich erleichtern.
  5. Kostenlose Stornierung

    Kostenlose Stornierung
    Bis zu 14 Tage vor Kursbeginn können Sie Ihren Meisterkurs kostenlos stornieren. Sie gehen bei einer frühzeitigen Anmeldung daher kein Risiko ein, können sich aber rechtzeitig einen Platz in unseren Meisterkursen sichern und im Vorfeld mögliche Förderungen fristgerecht beantragen.
  6. Ausgezeichnete Qualität

    Ausgezeichnete Qualität
    Wir legen Wert auf erstklassige Qualität. Daher haben wir uns für die DIN-Norm ISO 9001 entschieden, deren Einhaltung regelmäßig vom TÜV Nord überprüft und bestätigt wird.
  7. Erfolgreiche Jobbörse

    Erfolgreiche Jobbörse
    Wir denken langfristig. Daher sind wir auch nach erfolgreicher Prüfung für Sie da und unterstützen Sie mit unserem Netzwerk an Headhuntern und Unternehmen auf der Suche nach einem Arbeitgeber.
Ihr erster Eindruck - von uns
Schauen Sie sich unseren Unternehmensfilm an und bekommen Sie so einen ersten Eindruck über Ihre Meisterschule, sowie eine kurze Erläuterung über die Vorteile und den Förderungsmöglichkeiten. Weitere Erklärfilme finden Sie auf den Seiten über den Industriemeister Metall, Industriemeister Elektrotechnik, Industriemeister Chemie, den Logistikmeister, oder Meister für Kraftverkehr.
Aktuelle Artikel Aktuelle Artikel
Artikelbild
Die häufigsten Fragen zur Meisterausbildung

Wer kann den Meister machen?

Alle, die eine Ausbildung haben, können problemlos den Meister machen. Hier muss allerdings die Berufserfahrung in den verschiedenen Fachrichtungen berücksichtigt werden. Aber auch wer keine Berufsausbildung hat kann den Meister machen. Dafür müssen allerdings mehrere Jahre Berufserfahrung in dem Bereich nachgewiesen werden, in dem Sie den Meister machen möchten. Dabei ist wichtig zu wissen, dass die jeweilige Berufserfahrung erst bei der Zulassung zur Prüfung vorliegen muss.

Wieviel kostet die Meister-Weiterbildung?

Wir bieten den Industriemeister in den Fachrichtungen Metall, Chemie, Elektrotechnik, Logistik und den Meister für Kraftverkehr an. Die Meisterausbildung in diesen Fachbereichen kostet um die 4.000 Euro. Die zahlt allerdings kaum ein Teilnehmer bei uns. Denn durch die staatliche Förderung, das Aufstiegs-BAföG, sinkt der Betrag schnell auf etwa 1.500 Euro*. Da das Aufstiegs-BAföG unabhängig von Alter, Einkommen und Vermögen bewilligt wird, bekommen 98% unserer Teilnehmer diese staatliche Unterstützung. Am Ende bleibt also ein überschaubarer Betrag übrig, den vielleicht ja sogar der Arbeitgeber übernehmen würde, wenn Sie ihn auf Ihre Weiterbildungspläne ansprechen.

Wie läuft das mit dem Aufstiegs-Bafög?

Die staatliche Förderung für Aufstiegs-Weiterbildungen muss beantragt werden. Damit Sie damit nicht allein sind, hilft Ihnen unser Berater-Team gerne bei der Beantragung des Aufstiegs-BAföG. Sie bekommen von uns die vorbereiteten Formulare und eine Checkliste, damit Sie den Rest problemlos ausfüllen können. Erfahrungsgemäß dauert es etwas bis das Geld dann tatsächlich auf Ihrem Konto landet. Deshalb müssen Sie Ihren Kurs bei uns erst spätestens 60 Tage nach Kursstart bezahlen. 

Wo werden die Meister-Kurse angeboten?

Die MeisterAkademie Graf hat 14 Kursorte in Nordrhein-Westfalen. Darunter sind unsere Zentrale in Dortmund, sowie unsere beiden Niederlassungen in Düsseldorf und Köln. Kurse finden beispielsweise aber auch in Essen, Olpe, Wuppertal und Bochum statt. Die Kurse werden an den verschiedenen Standorten je nach Nachfrage angeboten. Unser Berater-Team gibt gerne Auskunft darüber an welchen Kursorten noch Plätze frei sind. Dafür einfach kostenlos unsere Service-Hotline 0800-6646 929 anrufen.

Gibt es die Möglichkeit den Meister neben einem Vollzeit-Job zu machen?

Unsere Meisterkurse gibt es in der Vollzeit Variante, das heißt dass in 5 Monaten intensiv gelernt wird und der Meisterbrief schneller geschafft ist. Es kann sich aber nicht jeder leisten ein paar Monate kein Geld zu verdienen, deshalb gibt es die Möglichkeit unsere Meisterkurse in Teilzeit zu absolvieren. Das dauert dann, je nach Fachrichtung und gebuchtem Kurs, zwischen 20 und 22 Monate. Der Unterricht findet dann eben nur am Wochenende, meist samstags, statt oder in den Abendstunden in der Woche.
Wem das zu lange dauert, der kann über das Aufstiegs-BAföG einen staatlichen Zuschuss zum Unterhalt für den Vollzeitkurs beantragen. Allerdings wird der Unterhalt einkommens- und vermögensabhängig bewilligt.

Welche Deutsch-Kenntnisse muss ich für die Weiterbildung haben?

Es geht bei der Meister-Weiterbildung um komplexe Themen aus dem Bereich Recht, Betriebswirtschaft und Technik. Deshalb sollten die Deutschkenntnisse sehr gut sein. Für die Einteilung des Sprachniveaus gibt es den ). Vom GeR ausgehend sollte das Sprachniveau bei C1 liegen.

Muss ich mich selbst bei der IHK für die Prüfungen anmelden?

Da wir nicht möchten, dass Sie eine Prüfung verpassen, übernehmen wir die Anmeldung für Sie. So gehen Sie auf Nummer sicher, dass keine Anmeldefrist verpasst wird.

Kann ich den Meisterkurs auch online machen?

Aus Erfahrung bieten wir nur Präsenzunterricht an, da bei anderen Varianten die Durchfallquote bei den IHK Prüfungen deutlich höher ist.

Kann ich den Kurs hinterher steuerlich absetzen?

Ja, das geht. Sie können die Kurskosten, Material- und Fahrtkosten, sowie die Parkgebühren im jährlichen Lohnsteuerjahresausgleich geltend machen. Wichtig hierfür: Alle Belege aufbewahren.

Wir beantworten gerne weitere individuelle Fragen. Dafür können Sie uns unter i...@meisterakademie-graf.de eine Mail schreiben oder uns kostenlos unter 0800-6646 929 anrufen. Wer sich ausreichend informiert fühlt, kann sich auch gerne direkt für einen Meisterkurs anmelden.

*Bitte beachten Sie die aktuellen Preise auf unserer Website

Foto: rawpixel.com/ Adobe Stock

Artikelbild
Warum sollte ich meinen Meister machen?

So viel lernen, dann die Prüfungen - Ob ich das schaffe, was bringt mir das am Ende wirklich? Auf diese Fragen wollen wir mit 10 guten Gründen antworten.

1. Neue Herausforderung

Während des Meister-Kurses wird Ihr Horizont erweitert, Sie bringen Ihr Wissen auf den neusten Stand. Das bringt Ihnen einen Vorteil gegenüber Arbeitskollegen ohne Weiterbildung. Außerdem sind Sie für die Industrie im Wandel bestens vorbereitet.

2. Neue Kontakte

Die Kraft des Vitamin B sollten Sie nicht unterschätzen. Unter den anderen Kursteilnehmern könnte Ihr zukünftiger Geschäftspartner sein oder jemand, der Ihnen nach der erfolgreichen Abschlussprüfung zu einer neuen Stelle als Meister verhilft.

3. Anerkennung im Job

Mit Bestehen der Meisterprüfung beweisen Sie Disziplin und Durchhaltevermögen. Durch den neuen Titel qualifizieren Sie sich für höhere Positionen im Unternehmen. Die Position zu den anderen Mitarbeitern verändert sich. Sie geben Anweisungen und gehören damit zur Managementebene.

4. Mehr Gehalt

Mit der Veränderung des Aufgabenbereichs steigt in der Regel auch Ihr Gehalt. Ein höheres Gehalt führt zu einer besseren Absicherung im Alter.

5. Nachwuchs ausbilden

Mit dem Ausbilderschein, den Sie während der Meister-Weiterbildung machen, dürfen Sie Auszubildende anleiten. Damit werden Sie zu einem wichtigen Teil des Unternehmens. Denn Betriebe sind immer auf gut ausgebildete Nachwuchskräfte angewiesen.  

6. Neue Jobperspektiven

Durch das neue Fachwissen sind Sie eine gefragte Arbeitskraft auf dem deutschen Arbeitsmarkt, aber auch international sind deutsche Fachkräfte gefragt.

7. Jobsicherheit

Mit Ihren neuen Qualifikationen sind Sie nicht mehr so schnell austauschbar wie vorher. Das sorgt für eine höhere Jobsicherheit. Gut qualifizierte Fachkräfte sind sogar seltener von Arbeitslosigkeit betroffen als Akademiker.

8. Comfortzone verlassen

Mit der Entscheidung für die Weiterbildung verlassen Sie Ihre gewohnte Komfortzone. Sie stellen sich einer neuen Herausforderung und nach bestandener Prüfung wird auch Ihre Position als Meister andere Aufgaben bereithalten, in die Sie sich erst einfügen müssen. All das sorgt dafür, dass Sie sich persönlich weiterentwickeln und ein größeres Selbstwertgefühl aufbauen.

9. Weitere Qualifikation möglich

Mit dem Meisterbrief können Sie sich auch noch weiter qualifizieren. Sie können ein Studium beginnen oder noch den Technischen Betriebswirt IHK dranhängen.

10. Selbstständig machen

Der eigene Chef sein, auch das geht mit einem Meistertitel. Auch dafür sind Sie nach der Meister-Weiterbildung durch Ihr neues Wissen bestens vorbereitet.

Wenn diese 10 Gründe Sie überzeugt haben, dann freut sich das Team der MeisterAkademie Graf auf einen persönlichen Beratungstermin mit Ihnen. Jetzt Termin vereinbaren!

Foto: Yevhen/ Fotolia

Artikelbild
Als Meister im Ausland arbeiten

Wer in Deutschland ausgebildet wurde, gilt im Ausland grundsätzlich als gefragte Fachkraft. Allerdings gibt es im Ausland keine Übersetzung für den Titel Meister IHK. Es ist geplant den Titel Bachelor Professional einzuführen. Aktuell diskutiert die Bundesregierung noch über diese Bezeichnung. Denn theoretisch gilt der Meister als gleichwertig mit einem Bachelor-Abschluss. Dies bei einer Bewerbung für eine Stelle in einem Unternehmen im Ausland zu erklären ist häufig umständlich. Beschreiben Sie deshalb lieber Ihre bisherige Berufserfahrung und die Inhalte Ihrer Weiterbildung. So kann sich der Zuständige ein Bild von Ihnen machen.

Viele deutsche Unternehmen arbeiten international

Ideal ist es natürlich, wenn Sie bereits für einen Betrieb arbeiten, der Standorte im Ausland hat. Sich für eine Stelle dort zu bewerben ist oft eine sehr gute Möglichkeit Auslanderfahrung zu sammeln. Sie können sich natürlich auch bei einem international agierenden Unternehmen in Deutschland bewerben. Der Vorteil dabei ist, dass der Personalabteilung dort der Titel Meister IHK bekannt ist.

Bewerben als Meister im Ausland

Nur in der Schweiz und in Österreich gibt es Fortbildungen, die mit dem deutschen Meisterbrief vergleichbar sind. Im Rest Europas gibt es keinen Meisterzwang. Deshalb werden Stellen oft für Ingenieure ausgeschrieben. Wenn Sie sich die Aufgaben anschauen, werden Sie feststellen, dass durchaus ein Meister in der Lage ist diese Aufgaben zu erfüllen. Die jeweilige Sprache des Landes fließend zu sprechen, bringt bei der Bewerbung natürlich einen großen Vorteil. Zur Not reichen auch sehr gute Englischkenntnisse. Dabei sollten Sie bedenken, dass Sie auch für die Kommunikation mit Auszubildenden und Mitarbeitern zuständig sind. Die Landessprache zu sprechen erleichtert Ihnen den Einstieg in den neuen Job.

Dänemark sucht Fachkräfte aus Deutschland

In Dänemark haben Unternehmen große Probleme Fachkräfte zu finden. Es herrscht nahezu Vollbeschäftigung, deshalb sind gut ausgebildete Fachkräfte aus Deutschland dort sehr willkommen. Wer sich nicht festgelegt hat welches Land es sein soll, der wird leichter einen gut bezahlten Job im Ausland finden. Im Internet gibt es zahlreiche Stellenbörsen. Die AHK (Deutsche Auslandshandelskammer) hat auch eine Beratungsstelle, bei der sich interessierte Bewerber für Auslandsjobs melden können.

Auslandserfahrung macht sich gut im Lebenslauf

Wer nicht gleich auswandern möchte, sondern nur etwas Auslandserfahrung sammeln möchte, der hat bei seiner Rückkehr sehr gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Denn Auslandserfahrung macht sich gut im Lebenslauf und sorgt dafür, dass Sie sich von anderen Bewerbern abheben.

Foto: Kurhan/ Fotolia

Bewertungen der Teilnehmer
Person image
Alexander Martin

Es war eine schöne und spannende Zeit die ich bei der MeisterAkademie Graf erleben durfte. Stets geprägt mit guten bis sehr guten Dozenten, Hilfe wenn man Sie brauchte (sei es bei Orga Themen; Anmeldung bei Prüfungen; Bafög Themen).

Ich kann nur positives berichten und wenn man den Meister nicht schafft liegt es nur an einem selbst.

Mit dem neuen Standort in Düsseldorf können sich die neuen Teilnehmer glücklich schätzen ;-) !!

Person image
Christian Kart

Im Kurs waren wir 7 Leute, eine tolle Truppe. Ich war mit 23 der Jüngste, der Älteste war 48. Die Zeit werde ich nie vergessen. Wir haben uns gegenseitig unterstützt, uns geholfen und dabei viel gelacht. In der Gruppe waren wir stark, haben uns motiviert und wenn ich etwas nicht verstanden habe, dann hat es mir ein Kamerad nochmal erklärt und es hat Klick gemacht. Als Einzelkämpfer wäre es bestimmt schwerer gewesen. Auch die Mitarbeiter der MeisterAkademie Graf waren immer für uns da. Die Unterstützung ist da wirklich top!

Person image
Daniel Bals

Nach 12 Jahren Fahrertätigkeit begannen bei mir die ersten gesundheitlichen Probleme. Ich musste mich beruflich neu orientieren. Die MeisterAkademie Graf war im Umkreis der größte Anbieter für die Weiterbildung im Fachbereich Meister für Kraftverkehr. Die Beratung am Telefon und vor Ort waren stets freundlich und kompetent. Auch wurden sehr viel Hilfestellungen bei der Beantragung des BAföG gegeben. Die Kurszeiten passten perfekt, so dass ich meiner bisherigen Tätigkeit als Kraftfahrer im Baustellenbereich weiter nachgehen konnte. 

Person image
Florian Hilden

Nach der Ausbildung eine Weiterbildung zum Meister? Na klar! Ich habe nicht lange gefackelt und mich für die Weiterbildungskurse zum Meister für Kraftverkehr bei der MeisterAkademie Graf angemeldet. Besonders schwer ist mir BWL gefallen, da ich vorher mit diesem Thema keine Berührungspunkte hatte und es sehr umfangreich ist. Aber durch viel Lernen, Eigeninitiative und Wiederholungen schafft man auch Fächer zu verstehen, die einem nicht so zufliegen. An den Prüfungstagen war ich natürlich nervös, aber ich fühlte mich auch gut vorbereitet. Nach der bestandenen Prüfung war ich einfach nur stolz auf mich.

Person image
Kristina Lehnhoff





Als Zerspanungsmechanikerin war ich auf der Suche nach einer Möglichkeit mich weiter zu bilden. Nach kurzer Recherche stand meine Entscheidung fest und ich entschied mich für den Industrie Meister Metall. Schon im ersten Telefonat habe ich mich sehr freundlich und kompetent beraten gefühlt. Die Dozenten waren gut gewählt und haben ihr bestes gegeben. Das gleiche möchte ich auch an das Team der Akademie weitergeben. Kommunikation, Freundlichkeit und Kompetenz haben zu einer tollen Lernatmosphäre geführt. Danke für diese tolle Zeit.

 

Person image
Sascha Lange

Mit 49 Jahren habe ich mich nochmal auf die Schulbank gesetzt – mit Erfolg. Am 24.12.2018 habe ich den Meisterbrief von der IHK bekommen. Das war das beste Weihnachtsgeschenk überhaupt. Rückblickend waren wir eine super geniale Klasse. Der Zusammenhalt war wirklich großartig. Wir haben uns regelmäßig zum Lernen getroffen. Dafür hat uns die MeisterAkademie Graf einen Raum zur Verfügung gestellt. Das muss ich sagen, die Mitarbeiter der MeisterAkademie Graf waren immer da, wenn es Schwierigkeiten gab. Auch die Dozenten haben einen super Job gemacht. 

Person image
Theresa-Jasmin Meyering

Die MeisterAkademie Graf hat mich durch innovative Lehrmethoden genau auf meinem Wissensstand abgeholt. Dadurch war es einfach, die neuen Themen aufzunehmen und sich in verschiedene Bereiche und Lernfelder einzudenken. Die Dozenten haben immer ein offenes Ohr und erklären die Vorgänge praxisnah und leicht verständlich.
Auf Grund der umfassenden Ausbildung durch die MeisterAkademie Graf und meiner Lernbereitschaft konnte ich die Prüfungen sehr gut und erfolgreich abschließen und bin stolz, Meisterin für Kraftverkehr zu sein.

Person image
Thomas Grygiel

Meister Akademie Graf, nicht nur vom TÜV Nord certifiziert. Modern erfrischend und mit viel Charme.

Mit tollen Dozenten und einer herzlichen Betreuung macht das lernen richtig Spass. 

Als Mitarbeiter des TÜV Nord Bildung kann ich nur sagen: Akademie Graf, Meine Nr. 1

Infomaterial Bestellen
Meisterkurs auswählen:
Füllen Sie bitte die Felder aus
Vielen Dank für Ihre Anfrage
Industriemeister Metall (IHK) in Teilzeit oder Vollzeit
Logistikmeister (IHK) in Teilzeit oder Vollzeit
Industriemeister Elektrotechnik (IHK) in Teilzeit oder Vollzeit
Industriemeister Chemie (IHK) in Teilzeit
Meister für Kraftverkehr (IHK) in Teilzeit oder Vollzeit
XXX
*
*
*
*
XXX
*
*
*
*
*
*
*
*
Vielen Dank für Ihre Anfrage.
Wir werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen.